Login
 
RSS Feed Twitter Facebook Google+

Philip K. Dick’s Electric Dreams: Hier ist der erste Trailer zur kommenden Anthologieserie

Philip K. Dick’s Electric Dreams: Hier ist der erste Trailer zur kommenden Anthologieserie

„Blade Runner“, „Die totale Erinnerung – Total Recall“, „Minority Report“ und zuletzt „The Man in the High Caslte“ – Bereits etlichen Werke des ikonischen Science-Fiction-Autors Philip K. Dick († 2. März 1982) wurden im Laufe der Zeit für die große und kleine Leinwand adaptiert; doch noch weiter über 100 weitere Geschichten warten noch auf deren Umsetzung. Mit Philip K. Dick’s Electric Dreams nimmt man jedoch gleich mehrere seiner Werke in Angriff und präsentiert uns somit eine hochkarätig besetzte Antholgieserie.

Unter den adaptierten Kurzgeschichten befinden sich unter anderem bekannte Vertreter wie Der Pendler („The Communter“), Der unmögliche Planet („The Impossible Planet“), Das Vater-Ding („The Father-Thing“) und Krieg der Automaten („Autofac“).

Als Besetzung für die einzelnen Episoden konnte man hingegen vertraute Gesichter wie Timothy Spall („Harry Potter“-Reihe), Benedict Wong („Doctor Strange“), Steve Buscemi („Boardwalk Empire“), Anna Paquin („X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“), Terrence Howard („Empire“), Vera Farmiga („Bates Motel“), Maura Tierney („Emergency Room – Die Notaufnahme“) sowie „Game of Thrones“-Darsteller Liam Cunningham und mehrfacher Emmy- und Golden-Globe-Preisträger Bryan Cranston („Breaking Bad“) verpflichten, der zudem auch als ausführender Produzent fungiert.

Entwickelt wurde das Format von Michael Dinner („Wunderbare Jahre“) und „Outlander“-Schöpfer Ronald D. Moore für den britischen Sender Channel 4, dessen australischen Pedanten Stan und Amazon Video, sodass die Chance besteht, dass die Serie auch im deutschsprachigen Raum veröffentlicht werden wird. Einen Starttermin gibt es jedoch für „Philip K. Dick’s Electric Dreams“ auf keinem der Sender.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)